Fastenzeit ist Gnadenzeit

Die Fastenzeit - das ist die 40-tägige Vorbereitungszeit auf das Osterfest, das Fest der Auferstehung. Sie ist eine Zeit der Umkehr und das Neuwerdens, und eine Zeit der Gottesbegegnung - das deutet die Zahl 40 in der Bibel immer wieder an. So zog sich auch Jesus 40 Tage in die Wüste zurück zum Fasten und Beten.

 

 

Was mache ich in der Fastenzeit?

Da wird mancher sagen die Fastenzeit hat für mich eine spirituelle Bedeutung, da bete ich die Kreuzwegandacht, bete diese in der Kirche oder privat daheim, da gehe ich auch zur Beichte, bereite mich darauf intensiv vor, mit der Gewissenserforschung, beichte vor Gott meine Sünden und fühle mich danach frei und befreit. Eine spirituelle Bedeutung hat die Fastenzeit.

 

Hier Angebote in unserer Pfarre 

............................................................

Kommunion für Kranke

In der Fastenzeit kommen unsere Priester gerne zu kranken und betagten Menschen in der Pfarre mit der heiligen Kommunion.Wir bitten um einen kurzen An­ruf, wenn sie Menschen kennen oder es selbst wünschen, die Krankenkommunion zu empfan­gen. Bitte rufen Sie in der Pfarr­kanzlei an: Tel. 0316/47 10 72.

.............................................................................................

Morgenlob der Kirche: Laudes

Wir möchten Innehalten, vor Gott verweilen, meditieren, den Tag in seine Hände legen und aus der Begegnung mit ihm neuen Lebensatem schöpfen. Jeden Tag Montag bis Freitag jeweils um 6.15 Uhr in der Fastenzeit beten wir LAUDES. 

................................................................

Kreuz(weg)andachten

Jeden Freitag vom. 8. März bis 19. April in der Fastenzeit  um 18 Uhr laden wir Sie in die Pfarrkirche zu Kreuzwegandacht ein.   

12. April um 18 Uhr Jugend Kreuzweg,

19. April um 14.30 Uhr Kinderkreuzweg

...............................................................................

24 Stunden für Gott

Die Kirche hat den Auftrag, die Barmherzigkeit Gottes, das pulsierende Herz des Evangelium zu verkünden…

Papst Franziskus lädt zur weltweiten Initiative „24 Stunden für Gott“ am 29. und 30. März 2019 ein. Als Antwort auf den Ruf des Papstes möchten wir die Türe unsere Pfarrkirche öffnen und einladen, Gott zu begegnen.

Freitag, 29. März 2019

16 bis 18 Uhr Weg der Barmherzigkeit in St. Peter

Stationen:  Caritas-Flüchtlingsquartier, Nachbarschaftszentrum, Pfarre Graz-St. Peter, Jugend am Werk,  Pflegewohnhaus der Caritas.

18.15 Uhr Kreuzwegandacht

19 Uhr Heilige Messe

19.45 bis 22 Uhr Abend der Barmherzigkeit

22 Uhr bis 19 Uhr am Samstag, dem 30. März

Anbetung vor dem Allerheiligsten

Es ist...

...Eine Zeit des Gebetes, der Meditation, Zeit der Stille, Zeit der Anbetung, Eine Möglichkeit Jesus zu begegnen im Sakrament der Versöhnung, Eine Zeit für Gott und mich. Eine besondere Zeit.

............................................................................

Leere Körbe füllen

“Hungernde Speisen“  ist einer der leiblichen Werke der Barmherzigkeit.  Heute könnten wir sagen…Ich teile mit dir…

An den Sonntagen in der Fastenzeit  stehen leere Körbe  bei allen Eingängen unserer Kirche. Wir laden ein,  den Korb mit haltbaren  Lebens- und Genussmitteln zu füllen. Der Korb wird zur Gabenbereitung  mit Brot und Wein zum Altar gebracht. Menschen, die in die Caritas-Sprechstunde kommen, sind eingeladen, den Korb zu leeren…

................................................................................

Familiengottesdienst zum Familienfasttag

am 24. März um10 Uhr in der Pfarrkirche

Nach dem Gottesdienst laden wir zum Suppen essen in den großen Pfarrsaal ein. Mit Ihrer spende für die Aktion Familienfasttag helfen Sie Frauen, aus eigener Kraft ihre Situation zu verbessern und ihren Kindern Zukunftschancen zu erschließen.

...........................................................................

Ikonenausstellung im Großen Pfarrsaal

Pfarre St. Peter lädt am Samstag, 16. März 2019 um 17 Uhr zur Vernissage einer Ikonenausstellung ein.

Die Künstlerin Theresia List aus Graz wurde auf Urlaubsreisen in den Osten – Rumänien und Russland – von der Orthodoxie und von der Ikonenmalkunst inspiriert. Erst später, seit 1991, ließ sie sich überreden, in die Kunst des Malens hinein zu schnuppern.
Sie besuchte einige Kurse bei ihrem Meister Vater Chrysostomos aus der russisch-orthodoxen Kirche Wien. Erst ab ihrer Pensionszeit nimmt sich die Künstlerin Zeit für ihr großes Hobby, dem Ikonenmalen. Mit der Ikonenausstellung möchte sie in die Pfarre St. Peter einladen und Raum für die Besucher schaffen, in Begegnung mit dem Heiligen zu treten.

Die Ikonen sind bis 24. März im Großen Pfarrsaal der Pfarre St. Peter zu sehen.

........................................................

Die Feier der Heiligen Woche

Palmsonntag, 14. April

Der Tag, an dem du dem Jubel nicht traust.

8 Uhr Heilige Messe

9.30 Uhr Palmweihe am Friedhof, anschl. Prozession zur Kirche

10 Uhr Feierlicher Gottesdienst mit Leidensgeschichte

10 Uhr Kindergottesdienst im Pfarrsaal

...............................................................................

Gründonnerstag, 18. April

Der Tag, an dem du dich verschenkst.

19.30 Uhr Abendmahlsfeier

Kommunion in beiden Gestalten,

anschl. Ölberg-Andacht

............................................

Karfreitag, 19. April

Der Tag, an dem du Schmerzen leidest.

14.30 Uhr Kinderkreuzweg

19.30 Uhr Karfreitagsliturgie Gedächtnis des Leidens und Todes Jesu, Wortliturgie und

Kreuzverehrung

..........................................

Karsamstag, 20. April

Der Tag, an dem du Grabruhe hältst.

19.30 Uhr Osternachtsfeier, Feier der Auferstehung des Herrn

Osterspeisensegnung

11.00 Uhr: Ambrosisiedlung

12.30 Uhr Moosbrunnkapelle

13.30 Uhr Johanneskapelle

14.15 Uhr Neufeldwegkapelle

15.00 Uhr Breitenwegkapelle

15.30 Uhr Prof.-Franz-Spath- Ring-Siedlung

16.00 Uhr Kirchhof

17.00 Uhr Hohenrainsiedlung

....................................................

Ostersonntag, 21. April

Der Tag, an dem du ins Leben kommst.

7.30 Uhr Osterprozession mit Auferstehungsgottesdienst

10 Uhr Hochamt mit unserem Kirchenchor

..........................................................................

Ostermontag, 22. April

9.30 Uhr Heilige Messe in der Johanneskapelle

 

 

...............................................................................................................................................................................................

Wussten Sie, …

 … dass die korrekte  Bezeichnung der so genannten "Fastenzeit" eigentlich "österliche Bußzeit" oder einfach "Vierzig Tage" (lat. Quadragesima) lautet?

Das Fasten ist nur ein Aspekt der Vorbereitung auf Ostern. Im Vordergrund stehen zwei andere Aspekte: die Erinnerung und Vorbereitung auf die Taufe; andererseits die innere Umkehr (Buße), Gebet und das Hören auf das Wort Gottes und die Werke der Liebe.

… dass die christliche Fastenpraxis nicht nur Essen und Trinken umfasst, sondern eine spirituelle und soziale Bedeutung hat?

Das Fasten festigt im Glauben, stärkt gegenüber Versuchungen und ermöglicht es, zu helfen und andere zu unterstützen.

… dass die Zahl 40 eine symbolische Bedeutung hat?

In der Bibel stehen 40 Tage, 40 Nächte oder auch 40 Jahre für Zeiten des Übergangs, der Vorbereitung und der Läuterung: Die Sintflut dauerte 40 Tage und Nächte; das Volk Gottes wanderte 40 Jahre durch die Wüste; Jesus zog sich nach der Taufe 40 Tage in die Wüste zurück.

 

 

 



Grüß Gott auf unserer Website! Wir verwenden Cookies, um die Bereitstellung unserer Inhalte und Services zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.Mehr Informationen

OK